Berlin, 14. Oktober 2022

Ein Projekt der Jazzpilot*innen der Deutschen Jazzunion in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für politische Bildung

Die Werkstatt richtet sich an Jazzmusiker*innen, die unterrichten:

  • von instrumentalem Einzelunterricht bis zum Musikschulensemble
  • von Schulkooperationsprojekten in der Grundschule über Bläserklassen bis zur Bigband
  • von elementarer Jazzpädagogik bis zur Studienvorbereitung 
  • von offener Jugendarbeit über schulische AGs bis zum Privatunterricht

Folgende Fragen werden den Workshop leiten:

  • Was steckt drin im Jazz?
  • Wie können zentrale Elemente des Jazz bereits auf elementarem Niveau unterrichtet und mit Freude umgesetzt werden?
  • Wie können Jazzmusikerinnen ihre jazzspezifischen professionellen Kompetenzen gewinnbringend in unterschiedlichsten Unterrichts-Szenarien einbringen? 
  • Wie können wir Kindern und anderen Anfängerinnen Wege in den Jazz eröffnen?
  • Welche Skills brauchen sie, um Jazz selber spielen und genießen zu können?
  • Wie können wir ihnen beim Aufbau derselben helfen?
  • Was hilft, wenn unser Unterricht in der Sackgasse steckt, manche Schülerinnen an einem bestimmten Problem einfach hängen bleiben?
  • Was gehört an Können alles dazu, wenn man Jazz „kann“?
  • Wie können wir den Aufbau dieser Kompetenzen bei unseren Schülerinnen gezielt und systematisch fördern? 

Das Werkstatt-Wochenende bietet Antworten auf diese Fragen – gemeinsam erarbeiten wir die erforderlichen Kompetenzen auf und bieten Methoden an, die den Aufbau dieser Kompetenzen gezielt und systematisch fördern. Die Werkstatt besteht aus drei Tagen, zwei davon zu methodischem Input und praktischem Ausprobieren, gefolgt von einem Tag für Reflexion und Austausch, denn nicht zuletzt wird das Wochenende von politischen Bildner*innen begleitet, um Anknüpfungspunkte zwischen ihrer Arbeit und Jazzpädagogik zu entwickeln. Auch eine Teilnahme an nur den ersten beiden Tagen ist möglich.

Das Wochenende wird von folgenden erfahrenen Pädagog*innen geleitet:

  • Ulrike Schwarz, Pädagogische Mitarbeiterin Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt/Main, Jazzsaxophonistin und Flötistin
  • Corinna Danzer, Jazzsaxophonistin, Dozentin HfMDK Frankfurt/Main, Leiterin Musikprojekte in Kooperationen mit Schulen für die Musikschule Friedberg/Hessen
  • Christof Griese, Jazzsaxofonist und Fachgruppenleiter Jazz an der Musikschule City West Berlin, Leiter Internationaler Jazzworkshop Berlin

Datum: 11.–13. November 2022 (Fr. & Sa. von 10–17 Uhr, So. von 10–14 Uhr)
Ort: Tonhalle Hannover, Fischerstr. 1A, 30167 Hannover
Preis: 120 € / 60 € ermäßigt (Studierende, Mitglieder der Deutschen Jazzunion etc.)
Anmeldung mit Vermittlung eines preisgünstigen Hotelzimmer bis zum 24. Oktober 2022
Anmeldeschluss: 4. November 2022

Anmeldeformular: https://forms.gle/WeUe2ThyPM9B9FNU8