Mitglieder / Login    

Passwort vergessen?

Deutsche Jazzunion und Allianz der Freien Künste fordern dringende Kor­rek­turen bei Coronahilfe von Bund und Ländern

Berlin, 07. April 2020 – Die Deutsche Jazzunion weist gemeinsam mit weiteren 17 in der Allianz der Freien Künste zusammengeschlossenen Bundesverbänden auf dringenden Korrekturbedarf bei der Corona-Soforthilfe von Bund und Ländern hin. Die Allianz der Freien Künste schreibt in einer gemeinsamen Erklärung: +++ "Die Allianz der Freien Künste begrüßt, dass Bund und Länder sehr schnell ein umfangreiches Maßnahmenpaket zur Corona-Soforthilfe auf den Weg ge­bracht und entsprechende Finanzmittel zur Verfügung gestellt haben. Die Mit­gliedsverbände melden jedoch übereinstimmend, dass die...

Weiterlesen →

Deutsche Jazzunion fordert Anerkennung von Lebenshaltungskosten bei Corona-Soforthilfen

Berlin, 03. April 2020 – +++ Deutsche Jazzunion fordert Vereinheitlichung der Regularien für Corona-Soforthilfen des Bundes +++ Kosten für Lebensunterhalt müssen bei Selbständigen in allen Bundesländern anerkannt werden +++ Neuser: „Kunst- und Kulturschaffende dürfen nicht nach Zufallsprinzip in die Grundsicherung geschoben werden!“ Die Deutsche Jazzunion richtet einen dringenden Appell an die Politik auf Bundes- und Landesebene und drängt auf Vereinheitlichung der Regularien für die Corona-Soforthilfen. Die Vorgaben des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) lassen den...

Weiterlesen →

Deutsche Jazzunion fordert Aufrechterhaltung der Lehre an Musikschulen und Musikhochschulen in Coronakrise

Berlin, 27. März 2020 – +++ Deutsche Jazzunion warnt vor Verschärfung der wirtschaftlichen Situation für Honorarkräfte +++ Lehrangebot an Musikschulen/-hochschulen ist in Coronakrise mittels E-Learning aufrechtzuerhalten +++ Neuser: „Semester darf nicht auf Kosten von Schüler*innen, Studierenden und Lehrenden ausfallen!“ Die Deutsche Jazzunion warnt vor einer Verschärfung der wirtschaftlichen Situation für Honorarkräfte an deutschen Musikschulen und Musikhochschulen. Sie fordert Politik und Institutsleitungen auf, Planungssicherheit für Lehrende, Studierende und Schüler*innen trotz der coronabedingten Verschiebung des Semesterstarts zu...

Weiterlesen →

Deutsche Jazzunion fordert unbürokratisches Grundeinkommen als Corona-Soforthilfe

Berlin, 25. März 2020 – +++ Deutsche Jazzunion und Deutscher Musikrat sehen beste Lösung in befristetem Grundeinkommen+++ Neuser: „Musiker*innen brauchen in Corona-Krise unkomplizierte finanzielle Unterstützung und keine zusätzliche bürokratische Belastung oder Verschuldung durch Kredite!“+++ Kulturelles Leben in Deutschland kann nur mit staatlichen Hilfen aufrechterhalten werden Die Deutsche Jazzunion begrüßt die von der Bundesregierung angekündigten "Soforthilfen für Solo-Selbstständige, kleine Unternehmen und Angehörige der Freien Berufe" in der Corona-Krise. Allerdings sind zahlreiche Fragen weiterhin offen. Die Deutsche Jazzunion fordert...

Weiterlesen →

Aufruf an Politik und Musikwirtschaft – schnelle Hilfe auch für Jazzmusiker*innen!

Berlin, 22. März 2020 – Liebe Kolleg*innen und Partner*innen aus Musikwirtschaft und Politik, in Kürze werden die Corona-Hilfszahlungen aus Bundesmitteln starten. Die gesamte Musikwirtschaft wird von den, wenngleich unausweichlichen, so doch einschneidenden Maßnahmen zur Verlangsamung der Ausbreitung des Virus hart getroffen – wir alle sind nun auf schnelle und adäquate Hilfe angewiesen. Unabhängig von der strukturellen und institutionellen Organisation und Verortung der Bundesnothilfe möchten wir auf folgende für unseren Bereich besonders wichtigen Punkte hinweisen: •...

Weiterlesen →