Mitglieder / Login    

Passwort vergessen?

+++ Informationen zu Corona +++ Musikmesse Frankfurt komplett abgesagt

Berlin, 13. März 2020 – Die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus haben erhebliche Auswirkungen auf die Kulturszene und stellen viele Jazzmusiker *innen vor ernsthafte Probleme, inbesondere durch Verdienstausfälle. Unten sind einige grundsätzliche Informationen zum Umgang mit der Corona-Krise im Kulturbereich zu finden. Die Deutsche Orchestervereinigung (DOV) hat einen Leitfaden für Freischaffende veröffentlicht, der laufend aktualisiert wird. Vor einigen Tagen hat die Deutsche Jazzunion eine Pressemitteilung herausgegeben, in der sie konkrete Schritte der Bundesregierung zur Kompensation von Verdienstausfällen für freischaffende Jazzmusiker*innen fordert. Der Vorschlag des Deutschen Kulturrats, einen Nothilfefonds...

Weiterlesen →

Wirtschaftliche Existenz vieler Jazzmusiker*innen durch Veranstaltungsabsagen wegen Coronavirus in Gefahr

Berlin, 12. März 2020 – +++ Jazzmusiker*innen durch Maßnahmen gegen Ausbreitung von Covid-19 in wirtschaftlicher Bedrängnis +++ Neuser: „Verdienstausfälle sind für freischaffende Jazzmusiker*innen kaum abzufangen!“ +++ Deutsche Jazzunion fordert staatliche Kompensation und begrüßt Versprechen der Kulturstaatsministerin Abgesagte Messen, geschlossene Konzerthäuser und auf unbestimmte Zeit verschobene Veranstaltungen: Von den staatlichen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus CoVid-19 in Deutschland sind nicht nur Großveranstaltungen betroffen, sondern auch unzählige Jazzspielstätten wie Clubs und Kleinkunstbühnen. Gerade die überwiegend...

Weiterlesen →

Deutsche Jazzunion und Allianz der Freien Künste fordern Absenkung der Zugangshürden zur Grundrente

Berlin, 19. Februar 2020 – Die Deutsche Jazzunion weist gemeinsam mit weiteren 17 in der Allianz der Freien Künste zusammengeschlossenen Bundesverbänden auf dringenden Korrekturbedarf beim vorliegenden Gesetzentwurf zur Grundrente hin, den das Bundeskabinett heute beschlossen hat. Die Allianz der Freien Künste schreibt in einer gemeinsam verfassten Erklärung: "Die Allianz der Freien Künste begrüßt das Bemühen der Bundesregierung, die Altersabsicherung für langjährig Versicherte mit unterdurchschnittlichem Einkommen grundlegend zu verbessern und die Lebensleistung von Erwerbstätigen, die in...

Weiterlesen →

Deutsche Jazzunion fordert Absenkung der Mindestgrenze für Grundrente

Berlin, 07. Februar 2020 – +++ Aktueller Entwurf sieht ein Drittel des Durchschnittseinkommens als Mindestgrenze für Grundrente vor+++ Neuser: „Zu hohe Bemessungsgrenze schließt viele Jazzmusiker*innen von Grundrente aus.“+++ Deutsche Jazzunion unterstützt Appell des Bundesverbands Bildender Künstlerinnen und Künstler Die Deutsche Jazzunion warnt vor der Festlegung eines zu hohen Mindesteinkommens für die geplante Grundrente. Im Referentenentwurf der Bundesregierung ist als Bedingung für den Rentenzuschlag ein Jahreseinkommen von mindestens einem Drittel des bundesweiten Durchschnittseinkommens aller Arbeitnehmer*innen vorgesehen....

Weiterlesen →

Jazzszene begrüßt Entscheidung für Ankerinstitution des Jazz in Berlin

Berlin, 21. Januar 2020 – Vertreter*innen der deutschen Jazzszene begrüßen die Ankündigung des Berliner Senats, in der Alten Münze Berlin ein einzigartiges Zentrum für Jazz und improvisierte Musik mit bundesweiter und internationaler Strahlkraft entstehen zu lassen. Grundlage war ein gemeinsames Konzept, das die Deutsche Jazzunion, die IG Jazz Berlin und Till Brönner unter Beteiligung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) nach einem intensiven mehrjährigen partizipativem Diskurs entwickelt hatten. Nikolaus Neuser, Vorsitzender der...

Weiterlesen →