Mitglieder / Login    

Passwort vergessen?

Deutsche Jazzunion und Allianz der Freien Künste fordern Unternehmer*innenlohn und Ausweitung der Novemberhilfe

Berlin, 11. November 2020 – Die Deutsche Jazzunion fordert gemeinsam mit der Allianz der Freien Künste dringend notwendige Verbesserungen bei den Coronahilfen des Bundes für soloselbstständige Kunst- und Kulturschaffende. Alexandra Lehmler, Vorstandsmitglied der Deutschen Jazzunion: „Es reicht nicht aus, den gesellschaftlichen Stellenwert von Kunst und Kultur zu beteuern, ohne die von den staatlichen Betätigungsverboten Betroffenen angemessen zu unterstützen. Wenn die Bundesregierung die Lebens- und Arbeitsrealität von Soloselbstständigen bei den Coronahilfen weiterhin ignoriert, droht der wirtschaftliche Ruin...

Weiterlesen →

Lebensgrundlage von Urheber*innen in Gefahr: EU-Richtlinie muss auch in Deutschland konsequent umgesetzt werden!

Berlin, 05. November 2020 – +++ Deutsche Jazzunion fordert Bundesregierung zu konsequenter Umsetzung von EU-Richtlinie auf +++ Bagatellschranke birgt Konfliktpotential und bedroht Lebensgrundlage zahlreicher Kreativschaffender +++ Faire Vergütung und Persönlichkeitsrechte für Urheber*innen müssen gewährleistet sein +++ Haftung darf nicht von Plattformen auf User abgeschoben werden Die Verabschiedung der neuen EU-Urheberrechtsrichtlinie bzw. „Digital Single Market-Richtlinie“ (DSM-RL) ist eine Errungenschaft für alle Kreativen in Europa. Sie markiert einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur Plattformhaftung, hin zu...

Weiterlesen →

Unternehmer*innenlohn jetzt! – Ohne wirtschaftliche Hilfe stirbt die Kultur

Berlin, 29. Oktober 2020 – Gemeinsame Presseinformation mit der Allianz der Freien Künste zu den am 28.10.2020 vereinbarten Corona-Maßnahmen von Bund und Ländern Die für November 2020 angekündigten Maßnahmen gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus bedeuten existentielle Einschnitte für die Freien Künste. Das zwischen Bund und Ländern vereinbarte Veranstaltungsverbot entzieht Kunst- und Kulturschaffenden erneut die Existenzgrundlage. Insbesondere soloselbstständige Kunst- und Kulturschaffende sowie kleine und mittlere Unternehmen in den Sparten Musik und Darstellende Künste werden von...

Weiterlesen →

Deutsche Jazzunion warnt vor Folgen von Veranstaltungsverbot ohne Kompensation für Kulturschaffende

Berlin, 28. Oktober 2020 – +++ Deutsche Jazzunion trotzt Corona-Pandemie mit Hygienekonzept und hybriden Veranstaltungsformaten Deutsche Jazzunion fordert Bundesregierung zu Augenmaß bei neuen Coronamaßnahmen auf +++ Neuser: „Erneuter Lockdown im Kulturbereich wäre kaum zu verkraften!“ +++ Einnahmeausfälle müssen für Kunst- und Kulturschaffende kompensiert werden Die Deutsche Jazzunion richtet gemeinsam mit vielen anderen Bundesverbänden einen dringenden Appell an die Bundesregierung, bei den weiteren Verschärfungen der Corona-Maßnahmen die teils drastischen Auswirkungen für den Kulturbereich im Auge zu...

Weiterlesen →

Jazz Now! 2020: 25. Jazzforum der Deutschen Jazzunion fand trotz Corona-Pandemie in Leipzig statt

Leipzig, 16. Oktober 2020 – +++ Deutsche Jazzunion trotzt Corona-Pandemie mit Hygienekonzept und hybriden Veranstaltungsformaten +++ Eröffnungspanel bringt neugründeten Jazzverband Sachsen mit Landtagsabgeordneten in Dialog +++ Panels und International Talks finden Beachtung bei Jazzmusiker*innen aus ganz Europa +++ Druckfrische Publikation „Gender.Macht.Musik. Geschlechtergerechtigkeit im Jazz“ präsentiert Trotz den Corona-Einschränkungen hat die Deutsche Jazzunion an den vergangenen zwei Tagen ihre biennale Bundeskonferenz „Jazz Now! 2020“ im Kunstkraftwerk Leipzig durchgeführt. Mit Abstand und Masken, sowie mit vielen digitalen...

Weiterlesen →